Aktivitäten filtern

oder
Typ

Generative Künstliche Intelligenz – kurz: GenAI – bricht sich in allen Bereichen ihre Bahn. Sie ist zu einer der treibenden Kräfte für Innovationen geworden: in Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Gesellschaft. Überall wird mit Hochdruck daran gearbeitet, diese Technologie gewinnbringend einzusetzen.

 


„Kaum jemand bestreitet das Potenzial Generativer KI für die öffentliche Verwaltung. Worauf es jetzt ankommt, ist der Blick auf reale Anwendungsfälle und deren konkrete Auswirkungen. Es ist entscheidend, dass wir die Erkenntnisse aus diesen Fällen als Ausgangspunkt für eine Debatte über die Skalierbarkeit dieser Technologie in der öffentlichen Verwaltung nutzen, um eine umfassende Transformation anzustoßen."
Corinna Krezer - Leiterin Health & Public Service Deutschland, Österreich, Schweiz und Europa, Accenture


 

Es ist zu beobachten, wie auch der öffentliche Sektor in gleichem Tempo wie der Privatsektor beginnt, diese Technologie für sich zu nutzen. Diese Entwicklung kann eine tiefgreifende Transformation bedeuten. Sowohl bei der Interaktion mit Bürgerinnen und Bürgern als auch bei internen Verwaltungsabläufen gibt es enorme Entwicklungspotenziale: Effizienzgewinne durch Optimierung von Arbeitsabläufen, damit Freisetzung von Arbeitszeit und Kosteneinsparungen seien hier exemplarisch genannt. Diese und viele weitere Potenziale gilt es zu erkennen und zu adressieren.

Um zu verstehen, wie GenAI in der Verwaltung eingesetzt werden kann, lohnt sich ein Blick auf diejenigen Länder, die GenAI als Vorreiter anwenden. Der TUM Think Tank und Accenture vereinen ihre wissenschaftliche Expertise und Erfahrung in der Verwaltungsdigitalisierung mit dem Ziel, zentrale Erkenntnisse aus den weltweit ersten GenAI-Anwendungen im öffentlichen Sektor und der Verwaltung zu gewinnen.

 


„Die transformative Kraft von GenAI, wie sie durch Innovationen wie ChatGPT repräsentiert wird, inspiriert weltweit und zeigt das immense Potenzial dieser Technologie. Unsere Studie beleuchtet die Pionierarbeit von Institutionen des öffentlichen Sektors aus mehreren Ländern und deren erste Erfahrungen mit GenAI. Diese Erkenntnisse bieten wertvolle Impulse und Orientierung für die deutsche Verwaltung."
Urs Gasser – Professor für Public Policy, Governance and Innovative Technology, TU München


 

Die Publikation geht insbesondere über die Betrachtung theoretischer Anwendungsmöglichkeiten hinaus und beleuchtet bereits implementierte Anwendungsfälle und erste Prototypen unter den Aspekten:

• Wo liegen die Erfolgsfaktoren und Herausforderungen bei der Einführung und Nutzung von GenAI-Anwendungen?
• Welche Veränderungen zeichnen sich schon jetzt und in Zukunft durch GenAI in der öffentlichen Verwaltung ab?
• Was kann der öffentliche Sektor in Deutschland aus den Anwendungsfällen lernen?

Die Publikation leistet einen Impuls zur aktuellen Debatte um den Einsatz von Generativer Künstlicher Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung – insbesondere als Ausgangspunkt für die weiterführende Frage, wie diese Technologie skaliert werden kann, damit die Verwaltung in Deutschland das Potenzial voll ausschöpfen kann.

Lesen Sie, wie GenAI die öffentliche Verwaltung verändern kann. Die Publikation erscheint zeitnah und untersucht bereits existierende internationale Anwendungsfälle von GenAI in öffentlichen Verwaltungen.

 

TL;DR

In einer neuen gemeinsamen Studie beleuchten TUM Think Tank und Accenture die Potentiale von generativer KI für Verwaltung und öffentlichen Sektor. Anhand von ersten Anwendungsfällen aus unterschiedlichen Ländern der Welt, möchten wir Impulse und Denkanstöße für die Debatte über den Einsatz von generativer KI in Deutschland liefern.

Behalten Sie den Überblick in Sachen Innovation.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen.